Das Edelstahlkartell
Weitere Einzelheiten

Die Preise für Edelstahl setzen sich aus einem Basispreis und Zuschlägen für bestimmte Einsatzstoffe zusammen. Diese Zuschläge machen einen erheblichen Teil des Endpreises aus (etwa ein Drittel bei Edelbaustahl, rund die Hälfte bei Werkzeug- und Schnellarbeitsstahl und zwei Drittel bei RSH-Stahl). Die Stahlhersteller haben sich zumindest für Edelbaustahl auch über Erhöhungen des Basispreises und über weitere sensible Informationen ausgetauscht.

Von 2004 bis längstens November 2015 stimmten die beteiligten Kartellanten die Berechnung der Zuschläge untereinander ab und verwendeten sie branchenweit einheitlich, indem sie diese an die Abnehmer durchreichten.

Betroffene Produkte:

  • Stahl-Langerzeugnisse aus:


Beteiligte Stahlhersteller:


Noch andauernde Untersuchungen gegen:

Wenn Sie darüber nachdenken, Schadensersatzansprüche geltend zu machen und hierzu weitere Informationen benötigen oder sonstige Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren: Siehe Weitere Informationen - Kontakt